Brände zerstören dutzende Häuser

+
Buschbrände haben im Westen Australiens bis zu 40 Häuser zerstört. Drei Feuerwehrmänner wurden in der kleinen Ortschaft Toodyay 80 Kilometer nördlich von Perth beim Kampf gegen die Flammen verletzt (Symbolbild).

Sydney - Buschbrände haben im Westen Australiens bis zu 40 Häuser zerstört. Drei Feuerwehrmänner wurden in der kleinen Ortschaft Toodyay 80 Kilometer nördlich von Perth beim Kampf gegen die Flammen verletzt.

Das teilten die Behörden mit. 3000 Hektar Land seien verwüstet worden. Vier Lösch-Hubschrauber und hunderte Feuerwehrmänner waren im Einsatz, um die weitere Ausbreitung des Feuers zu verhindern. “Wir können bestätigen, dass 20 Wohnhäuser verloren sind, aber nach ersten Einschätzungen von Leuten, die in der Gegend waren, könnte sich die Zahl verdoppeln“, sagte Feuerwehrsprecher Allen Gale. “Ein Haus nach dem anderen“ sei zerstört worden. “Und noch immer gibt es Brandnester, in denen das Feuer weiter brennt.“ Ein weiteres außer Kontrolle geratenes Feuer brannte bei Dandaragan, ebenfalls nördlich von Perth. Dort wurden bereits rund 5000 Hektar Weideland ein Raub der Flammen.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.