Viele Tote bei Brand in chinesischem Großmarkt

+
Ein Feuer hat eine Großmarkthalle in China zerstört

Peking - Möglicherweise wurden sie im Schlaf überrascht: Bei einem Brand in einem Großmarkt in Südchina sterben 16 Menschen, die dort lebten und arbeiteten.

Mindestens 16 Menschen sind bei einem Feuer auf einem Großmarkt in Südchina ums Leben gekommen. Fünf weitere Personen wurden verletzt. Der Brand war am Mittwochmorgen gegen 1.30 Uhr Ortszeit in der Stadt Shenzhen in der südchinesischen Provinz Kanton ausgebrochen, wie die Stadtregierung im Internet berichtete. Anschließend breiteten sich die Flammen über eine Fläche von 1000 Quadratmetern über den Markt aus.

Mit 29 Löschfahrzeugen und 145 Einsatzkräften brachte die Feuerwehr die Flammen nach etwa zwei Stunden unter Kontrolle. „Die Untersuchungen zur Brandursache laufen auf Hochtouren“, sagte eine Sprecherin der Feuerwehr auf Anfrage. Alle Todesopfer stammen nach Polizeiangaben von vier Verkaufsständen auf dem Markt. Die Verkäufer arbeiteten und lebten dort in den Geschäften. Das Feuer könnte sie im Schlaf überrascht haben.

dpa

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.