Von Wagen gerammt

Brautpaar in Unfall verwickelt – Polizist rettet ihre Hochzeit

+
Mit Blaulicht im Streifenwagen hat der Polizist Cody Matthews (Mitte) ein Brautpaar und dessen Kinder in letzter Minute zum Rathaus in Lake Grove gebracht.

Es sollte der schönste Tag ihres Lebens werden - dann wurde das Auto eines US-Brautpaars gerammt. Dank der Polizei konnte die Hochzeit doch stattfinden.

Der schönste Tag ihres Lebens wurde für ein US-Brautpaar noch aufregender als gedacht: Nur mit Hilfe der Polizei konnte die Hochzeit doch noch stattfinden. Mit Blaulicht im Streifenwagen brachte ein Polizist das Brautpaar und dessen Kinder in letzter Minute zum Rathaus in Lake Grove, einem kleinen Ort auf Long Island.

Auf dem Weg zum Rathaus war zuvor ein anderer Wagen in das Fahrzeug der Brautleute gekracht, wie die Polizei von Suffolk County am Samstag auf Twitter mitteilte. Verletzt wurde niemand, auch die zwei Kinder des Paares kamen mit dem Schrecken davon.

Ein Polizist habe die Festkleidung bemerkt, erzählte das Paar dem Sender ABC. Das Brautpaar erklärte dem Beamten, sie seien auf dem Weg zur Hochzeit. Als dieser hörte, dass die Zeremonie in 15 Minuten stattfinden sollte, fuhr er die Familie im Streifenwagen zum Rathaus - und sprang sogar noch als Trauzeuge ein.

Lesen Sie auch14-Jähriger steckt im Kamin fest - er wollte Weihnachtsmann spielen

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.