Zu schlecht in Mathe

Uni lehnt Breivik als Student ab

+
Anders Behring Breivik wird an der Universität Oslo zumindest nicht Staatswissenschaft studieren können, weil er dafür zu schlecht in Mathe ist

Oslo - Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik wurde von der Universität in Oslo als Student abgelehnt. Der Grund: Er ist zu schlecht in Mathematik.

Der norwegische Massenmörder Anders Behring Breivik kann nicht an der Universität in Oslo studieren. „Ihm fehlen einige Studienpunkte, um das zu studieren, was er möchte“, sagte seine Anwältin Vibke Heim Bæra der Tageszeitung „Dagbladet“ vom Dienstag. Breivik hatte sich für das Fach Staatswissenschaft beworben.

Die Bewerbung hatte internationales Aufsehen erregt. Einige Dozenten hatten angekündigt, Breivik nicht unterrichten zu wollen. Universitätsdirektor Ole Petter Ottersen hatte der dpa versichert, dass der 34-Jährige im Falle einer Zulassung nicht an der Uni sondern in seiner Zelle studieren müsse.

Breiviks Bewerbung scheitert an mangelnden Mathematikkenntnissen

Nach Angaben seiner Anwältin mangelt es Breivik vor allem an Mathematikkenntnissen. Er hatte im Gefängnis bereits Kurse belegt, um die Studienberechtigung zu erlangen. Doch es sei nicht ausreichend gewesen.

Anders Behring Breivik wurde nach den Anschlägen von Oslo und Utøya, bei denen 77 Menschen starben, zu 21 Jahren Gefängnis verurteilt. Am Montag gab die Haftanstalt Ila bekannt, dass der Massenmörder in Kürze in das Gefängnis in Skien verlegt werde.

Urteil gegen Anders Breivik - Massenmörder verzieht keine Miene

Urteil gegen Anders Breivik - Massenmörder verzieht keine Miene

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.