Gefährliche Lage in Bretten

Horror für Anwohner! Baukran macht sich selbstständig – und kippt gegen Wohnhäuser

+
In Bretten kippt am Montagmorgen (11. Februar) ein Kran gegen zwei Häuser.

Ein Kran sorgt derzeit für Gefahr in Bretten. Aus bisher unbekanntem Grund fällt dieser gegen zwei Wohnhäuser. Mehrere Personen müssen evakuiert werden!

Update vom 10. Februar, 14.31 Uhr: Nach neuen Informationen der Polizei ist unter einem Stützfuß beim Abladen das Erdreich abgesackt. Dadurch geriet der Kran in die gefährliche Schieflage. Die Gegengewichte prallten in eines der Häuser und der Ausleger in ein anderes. Insgesamt mussten 36 Bewohner evakuiert werden. Diese kamen bei Freunden oder Verwandten unter. Auch die Stadt Bretten stellt Unterkünfte. Der Sachschaden liegt wohl im fünfstelligen Bereich. Die Bergung kann noch einige Stunden dauern.

Die Erstmeldung des Kran-Unglücks

Bretten - In der baden-württembergischen Stadt Bretten bei Karlsruhe sorgt ein umgekippter Kran am Montagmorgen (11. Februar) für jede Menge Ärger. Darüber berichtete HEIDELBERG24.de*

Schwieriger Einsatz in Bretten: Kran kippt gegen Haus

Am Donnerstagvormittag machte sich ein Baukran selbstständig. Der steht in einem Hinterhof in der Bahnhofstraße in Bretten. Der Kran fiel aber nicht zu Boden, sondern blieb an einem Mehrfamilienhaus mit zwei Stockwerken hängen. 

Durch den vorderen Teil des Krans wurde auch das Dach eines zweiten Hauses in Mitleidenschaft gezogen. Das genau Ausmaß des Schadens sei aber derzeit noch unklar, wie eine Sprecherin der Polizei Karlsruhe auf Anfrage bestätigte.

Unfall in Bretten bei Karlsruhe: Haus evakuiert, Straße gesperrt

Glücklicherweise wurde niemand durch den Unfall verletzt. Das Gebäude, an dem der Kran hängt, wurde vorsorglich evakuiert. Wie viele Menschen betroffen sind, ist bisher unklar. Auch die Straße vor den Häusern wurde gesperrt. 

In Bretten kippt ein Kran gegen zwei Häuser. Die Feuerwehr versucht eine Bergung.

Fachverständige und Einsatzkräfte der Feuerwehr und der Polizei begutachteten die Lage und suchten nach der Ursache für den Sturz. Aus bisher unbekanntem Grund war wohl der Boden weggesackt. Auf Bildern ist zu sehen, dass der Kran gerade Last von einem Anhänger anheben wollte. 

Ein Rüstzug der Feuerwehr Bretten versuchte den Kran zu bergen – was sich durch die gefährliche Schieflage aber schwierig gestaltete. 

Anfang Februar sucht die Polizei in Bretten nach einem Messerstecher. Nach kurzer Fahndung schnappen sie einen Verdächtigen. In Weinheim und Schriesheim eskalieren zwei Partys. Die Polizei rückt mit 40 Einsatzkräften an.

*HEIDELBERG24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

dh

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.