Surftipps für Kids

Buchmesse startet: Kinderseiten rund um Literatur

+
Nicht nur auf der Frankfurter Buchmesse (19.-23. Oktober) sondern auch im Netz bekommen Kinder wertvolle Leseanregungen. Foto: Daniel Reinhardt

Egal ob die Eltern dem Nachwuchs vorlesen oder das Kind schon selbst in Lektüre versinkt: Bücher sind nach wie vor ebenso faszinierend wie wichtig für die kindliche Bildung. Zur Frankfurter Buchmesse ein paar Surftipps rund um Lesestoffe.

Mainz (dpa/tmn) - Wenn die Frankfurter Buchmesse (19. bis 23. Oktober) startet, berichten die Nachrichten wieder viel über Literatur. Kinder finden im Netz eine Menge Wissenswertes rund um Bücher.

In Videos auf tivi.de geht es zum Beispiel darum, wie einzelne Seiten zu einem Buch werden und wie menschliche Schrift entstanden ist. Das Literaturlexikon auf rossipotti.de beantwortet Fragen zu Epochen, Genres und Begriffen in der Literatur: Was ist ein Epilog? Worum ging es im Sturm und Drang? Was ist eine Autobiografie? Lesetipps speziell für Kinder sind auf hanisauland.de zusammengestellt.

Alle Seiten wurden von Klick-Tipps.net ausgewählt. Der Dienst wird von Jugendschutz.net getragen, sowie vom Bundesfamilienministerium und der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest gefördert.

Klick-Tipps

tivi.de

hanisauland.de

rossipotti.de

Frankfurter Buchmesse

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.