Er buchte ein Treffen bei Ebay: Jetzt ist Helena Fürst frisch verliebt

Berlin/Frankfurt. Dschungelcamp-Star Helena Fürst (42) ist frisch verliebt und überglücklich. Aus einem Date via Ebay wurde offenbar mehr.

"So erwischt hat es mich seit 20 Jahren nicht", sagte Fürst am Montag der Deutschen Presse-Agentur zu Berichten über ihre neue Beziehung. Mehrere Medien hatten zuvor geschrieben, dass Fürst mit dem 40 Jahre alten Sänger Ennesto Monté zusammen sei.

Monté hatte für 199 Euro auf Ebay ein Treffen mit der 42-Jährigen ersteigert - die Idee dazu kam von seiner PR-Managerin. Dabei habe es sie "gleich erwischt", sagte Fürst nun. "Was kommt, weiß kein Mensch", meinte sie. "Ich lass' das jetzt alles auf mich zukommen."

Der neue Mann an ihrer Seite ist dabei sich als Schlagerbarde am Ballermann auf Mallorca einen Namen zu machen. Ein Album hat er in der Vergangenheit bereits mit Ex-Wolfgang-Petry-Produzent Dirk Buro aufgenommen. Im März 2016 machte Monté dann Schlagzeilen, weil er dabei erwischt worden sein soll, wie er Sex hatte. Und zwar mit einer Unbekannten im Vorraum einer Bankfiliale in Frankfurt. Das berichtete der Stern.

Montè kommt ursprünglich aus dem ehemaligen Jugoslawien. Er lebt laut seiner offiziellen Homepage in Frankfurt am Main und schreibt und komponiert seine Songs selbst. (dpa/dob)

Hier sehen Sie ein Liebesinterview mit dem Paar.

Rubriklistenbild: © facebook.com/kolcetina.kole

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.