Bulldogge Zsa Zsa

Hässlichster Hund der Welt ist tot - Frauchen befindet sich im Schockzustand

+
Die Englische Bulldogge Zsa Zsa wurde 2018 im World's Ugliest Dog Competition zum hässlichsten Hund der Welt gekürt. Doch der Ruhm währte nicht lange.

Die Bulldogge Zsa Zsa war vor drei Wochen beim „Ugliest Dog Contest“ Schaulaufen auf das Siegertreppchen spaziert. Doch nun ist das Frauchen in einem Schockzustand.

Anoka - Ihr Ruhm währte nicht lange: Die Englische Bulldogge Zsa Zsa, die erst vergangenen Monat zum hässlichsten Hund der Welt gekürt worden war, ist tot. Die neunjährige Hündin sei im Schlaf gestorben, sagte ihre Besitzerin Megan Brainard aus Anoka im Bundesstaat Minnesota dem US-Fernsehsender HLN.

"Ich befinde mich immer noch im Schockzustand", sagte Zsa Zsas Frauchen. "Ich hatte noch nicht einmal ihren Sieg und ihren Ruhm verarbeitet."

"Hässlichster Hund der Welt": Mit schlaffer Zunge zum Titel

Brainards Bulldogge war vor drei Wochen bei einem Wettbewerb im kalifornischen Petaluma der Titel "Hässlichster Hund der Welt" verliehen worden. Brainard sagte dem Sender CNN, Zsa Zsa habe sehr viel gesabbert, weil die Hündin ihre Zunge nicht im Maul habe halten können. Die oberen Zähne standen in fast horizontaler Position, außerdem stand der Unterkiefer der Hündin deutlich hervor. Brainard hatte das hässliche Tier nach der Hollywood-Legende Zsa Zsa Gabor benannt.

Sweepee Rambo war der "hässlichste Hund der Welt 2016"- sein Fell erinnerte manche an die Frisur von Donald Trump.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.