Der Wagen kippte um 

Busunfall mit Folgen: 25 Verletzte in der Slowakei

Auch der Busfahrer konnte die nahende Katastrophe nicht mehr verhindern: Sein Bus kam auf der regennassen Fahrbahn kurz vor der Stadt Trnava ins Schleudern. 

Trnava - Bei einem Busunfall im Westen der Slowakei sind am Samstag 25 Menschen verletzt worden. „Der Ausflugsbus mit 52 Insassen ist bei dem Unfall umgekippt“, teilte eine Feuerwehrsprecherin mit. Offenbar sei der Reisebus kurz vor der Stadt Trnava auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern gekommen, berichtete die Polizei. Todesopfer gab es nach offiziellen Angaben keine, aber ein Schwerstverletzter musste per Hubschrauber nach Bratislava geflogen werden. Die anderen Verletzten habe man auf mehrere Krankenhäuser im Raum Trnava aufgeteilt, erklärte die Feuerwehrsprecherin.

Die Unfallursache ist noch unklar

Die Polizei rief mögliche Zeugen auf, sich zu melden, um den genauen Unfallhergang feststellen zu können. Nach TV-Berichten waren die Passagiere bei einem Seniorenausflug von der nordslowakischen Stadt Puchov zu dem bei Touristen beliebten Schloss Smolenice nahe Trnava unterwegs gewesen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.