Hochhaus

Fragliche Zukunft: Gibt es bald eine Cannabis-Plantage mitten in Recklinghausen

Seit Jahren steht das Hochhaus in Recklinghausen leer. Wird hier bald Cannabis angebaut?
+
Seit Jahren steht das Hochhaus in Recklinghausen leer. Wird hier bald Cannabis angebaut?

In Recklinghausen ist die Zukunft eines Hochhauses unklar, aber der Besitzer hat so einige Ideen. Cannabis könnte eine Rolle spielen.

Eine legale Cannabis-Plantage mitten in Recklinghausen? Das könnte nach einem Bericht von 24VEST.de* bald Realität werden. Demnach hat Kay Gather, der Geschäftsführer eines ungenutzten Hochhauses an der Castroper Straße, eine kuriose Idee zur Nutzung der Immobilie.

So überlegt Gather, medizinisches Cannabis in Recklinghausen anzupflanzen. Ob das alles so leicht zu realisieren ist und ob dann der Bund eine Nutzungsgenehmigung erteilen kann, wie Kay Gather glaubt, ist derzeit allerdings äußerst fraglich. Immerhin könnten so nach Angaben des Geschäftsführers 80 Arbeitsplätze in Recklinghausen entstehen. *24VEST.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.