Polizei hatte gutes Näschen

24-Jähriger zeigt Einbruch an - und wird wegen eines besonderen Duftes selbst verhaftet

+

"Dumm gelaufen...", so kann man wohl das verbuchen, was sich am Donnerstag im Raum Kreuztal zutrug. Ein 24-Jähriger meldete einen Einbruch - und wurde dann selbst verhaftet, weil die Polizisten ein gutes Näschen hatten.

Kreuztal - Der junge Mann hatte sich gegen 15.30 Uhr bei der Polizei in Kreuztal (Nordrhein-Westfalen) gemeldet und mitgeteilt, dass offenbar ein unbekannter Einbrecher in seine Wohnung eingedrungen war. 

Das konnten die Beamten bestätigen, die das bei der Wohnung des 24-Jährigen überprüften: Jemand mit mehreren Fußtritten die Wohnungstür des 24-Jährigen gewaltsam aufgetreten. Entsprechende Schuhabdrücke waren auf dem demolierten Türblatt noch deutlich erkennbar.

Allerdings erkannten die Polizisten noch etwas ganz anderes. Denn im Wohnzimmer des 24-Jährigen roch es deutlich nach Marihuana. 

Komplette Cannabis-Plantage

In einem Ankleidezimmer der Wohnung entdeckten die Beamten dann eine komplette kleine Cannabis-Plantage, bestehend aus einer Growbox mit fast 30 professionell angebauten Cannabispflanzen. Die Box war gut beleuchtet und gewärmt, ein aufgestellter Ventilator sorgte für die notwendige Luftzirkulation und über einen Abluftschlauch gelangte die verbrauchte Luft über ein Fenster wieder nach draußen. 

Dieses Video ist ein Inhalt der Videoplattform Glomex und wurde nicht von der HNA erstellt.

In einem Kleiderschrank fanden die Polizisten statt der zu erwartenden und üblichen Kleidung noch zwei Säcke mit (Pflanz-)Erde.

Die Plantagenutensilien wurden von der Polizei sichergestellt, der junge Mann wurde vorläufig festgenommen. Jetzt ermittelt das Kriminalkommissariat gegen ihn wegen Verstoßes gegen das Betäubungsmittelgesetz. 

Trotzdem, meldet die Polizei, werde aber natürlich auch noch gegen den unbekannten Einbrecher ermittelt.

Auch interessant: Kaufunger muss leiden, weil Krankenkasse Cannabis-Therapie verweigert

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.