Schon wieder erfolgreicher Raubzug in Cannes

Cannes - Nur einen Monat nach dem Rekord-Juwelenraub haben erneut Diebe zugeschlagen. In einem Juweliergeschäft erbeuteten sie ein wertvolles Schmuckstück.

Knapp einen Monat nach dem Rekord-Juwelenraub in Cannes haben erneut Diebe in dem südfranzösischen Badeort zugeschlagen. Aus einem Juweliergeschäft sei am Dienstag ein Diamantring im Wert von 70.000 Euro gestohlen worden, hieß es am Abend aus Polizeikreisen. Die Diebe hätten zugeschlagen, als ihnen die Verkäuferin gerade den Rücken zudrehte. Der bestohlene Juwelierladen liegt direkt neben dem Luxushotel "Gray d'Albion".

In Cannes gab es in diesem Jahr schon einige spektakuläre Diebstähle. So erbeutete Ende Juli ein mit einer Pistole bewaffneter und mit einem Schal maskierter Räuber bei einer Verkaufsausstellung im Luxus-Hotel "Carlton" 72 mit Diamanten besetzte Schmuckstücke. Der Wert der Beute betrug 103 Millionen Euro und damit vermutlich mehr als jemals bei einem Juwelen-Raub weltweit.

Das sind die Gesichter der Mafia

Das sind die Gesichter der Mafia

Wenige Tage später stahlen zwei Täter bei einem Überfall auf einen Luxusladen in Cannes Uhren im Wert von mehr als einer Million Euro. Zuvor hatte es im Mai bereits während des berühmten Filmfestivals in der Mittelmeerstadt zwei spektakuläre Juwelen-Diebstähle gegeben.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.