Ehepaar wehrt sich gegen Abriss

Um dieses Haus fließt bald der Verkehr

+
Luo Baogens Haus steht nun mitten auf der neugebauten Straße. Bald werden hier unzählige Autos vorbei rasen.

Peking - Das halb demolierte Haus steht inmitten der neu gebauten Straße, auf allen Seiten umgeben von Asphalt: In China wehrt sich ein Ehepaar gegen die Abrissbirne.

Weil ihnen die Abfindung von umgerechnet 32 000 Euro für ihr Haus in der Stadt Wenling zu niedrig war, weigern sich Luo Baogen und seine Frau, auszuziehen. Das fünfstöckige Haus habe sie mehr als das Doppelte gekostet, so das Ehepaar. Die Behörden haben die Straße nun einfach um das Haus herumgebaut. Bald könnten Tausende Autos an der Familie vorbeirasen.

Das Haus auf der Straße - Ehepaar verweigert Auszug

Das Haus auf der Straße - Ehepaar verweigert Auszug

Der Widerstand findet breite Unterstützung bei Chinas Internetnutzern und sogar in offiziellen Medien. Auch eine Online-Unterschriftenaktion wurde ins Leben gerufen. Das Ehepaar "führt einen einsamen Kampf gegen die Abrissbirne", schrieb etwa die Zeitung "China Daily" am Freitag. Das Ehepaar habe eine höhere Abfindung oder eine neue Wohnung verlangt, dann wären auch sie dazu bereit, auszuziehen, heißt es.

Ihr Schicksal ist kein Einzelfall. Baufirmen und lokale Behörden gehen in China wenig glimpflich gegen Bewohner vor, die sich weigern, Platz für Großprojekte zu machen. Oft ist nach Angaben der Vertriebenen Gewalt im Spiel und Hausbesitzer erhalten manchmal wenig oder gar keine Abfindung.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.