Kurz nach dem Start

Flugzeug kehrt wegen Chlorgeruch um

+
In Köln kehrte ein Flugzeug der Germanwings wegen Chlorgeruchs um

Köln - Ein Flugzeug von Germanwings ist am Freitag nach einer halben Stunde wieder zum Flughafen Köln/Bonn zurückgekehrt.

„Grund war ein chlorähnlicher Geruch, den einzelne Passagiere und Besatzungsmitglieder wahrgenommen hatten“, teilte die Lufthansa-Gesellschaft in Köln mit. Im Cockpit sei der Geruch nicht wahrnehmbar gewesen. Der Pilot habe sich sicherheitshalber entschieden, nach Köln zurückzukehren. Die Maschine mit 127 Passagieren an Bord war auf dem Weg in die irische Hauptstadt Dublin.

Die Landung sei problemlos verlaufen, so Germanwings. Auf Bitten der Feuerwehr seien die Passagiere gebeten worden, ihr Handgepäck zurückzulassen, damit es untersucht werden könne. Die Untersuchung sei bisher ergebnislos geblieben. Drei Mitglieder der Kabinenbesatzung hätten sich vorsorglich und auf eigenen Wunsch zur Untersuchung ins Krankenhaus begeben. Der Flughafen Köln/Bonn schloss sich der Darstellung von Germanwings an.

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

Die zehn gefährlichsten Flughäfen der Welt

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.