Das Gesicht hinter der Maske

Grusel-Clown enttarnt - Wut bei den Fans

+
Britische Zeitungen haben den mysteriösen Clown von Northhampton enttarnt.

London - Wochenlang rätselten die Briten, wer sich hinter dem Clown von Northhampton verbirgt. Britische Zeitungen haben nun seine Identität enttarnt - doch den Fans gefällt das so gar nicht.

Mit mysteriösen Auftritten im Kostüm hat der Clown von Northampton Schlagzeilen gemacht - jetzt sind die Fans sauer, weil britische Zeitungen die Identität des Mannes hinter der Maske aufgedeckt haben. Den Berichten zufolge soll es sich um einen 22 Jahre alten Studenten und werdenden Filmemacher handeln. „Indem sie ihn identifiziert haben, haben sie das Mysteriöse dabei kaputt gemacht“, sagte Callum Jones, Reporter bei der örtlichen Zeitung „Northampton Chronicle“ am Mittwoch. Jetzt gehe die Angst um, dass der Clown nicht mehr auftreten oder sogar in Gefahr sein könnte.

Ob es sich wirklich um den Studenten handelt, will die Zeitung, die die Wahrheit nach eigenen Angaben kennt, deshalb nicht sagen. Auf seiner Facebook-Seite, die mittlerweile mehr als 186 000 „Like“-Unterstützer hat, behauptet der Clown selbst: „Macht Euch keine Sorgen, meine Identität ist weiterhin sicher.“ Man solle „nicht alles glauben, was in der Zeitung steht“.

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Die irrsten wahren Geschichten der Welt

Der Clown hatte sich in den vergangenen Wochen in der englischen Stadt einen Spaß daraus gemacht, urplötzlich zu erscheinenund damit für Schrecken oder Begeisterung zu sorgen. Fotos davon wurden zum Internethit. Angelehnt war das Kostüm an den Grusel-Clown aus Stephen Kings „Es“. Journalisten des Boulevardblattes „Sunday People“ folgten dem Clown nach eigenen Angaben - und enttarnten ihn.

dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.