"Connect"-Netztest: O2 und E-Plus haben Nachholbedarf

+
Die Deutsche Telekom landete bei den Messungen der Fachzeitschrift auf Platz eins. Foto: Rolf Vennenbernd

Berlin (dpa) - Um die Qualität ihrer Netze liefern sich die Mobilfunkanbieter ein ständiges Wettrennen. Ein Test zeigte jetzt: Die Deutsche Telekom hat weiter die Nase vorn, Vodafone holte auf, der frischgebackene Marktführer Telefónica hat Nachholbedarf.

In einem Netztest der großen Mobilfunkanbieter blieb der neue Marktführer aus Telefónica O2 und E-Plus hinter der Konkurrenz zurück. Die Deutsche Telekom landete bei den Messungen der Fachzeitschrift "Connect" auf Platz eins, dicht gefolgt von Vodafone, danach kommen O2 und E-Plus.

O2 hatte dem Test zufolge Probleme bei Telefonaten und brauchte im Durchschnitt mehr als 9 Sekunden, um einen Anruf aufzubauen. Das hänge auch damit zusammen, dass der Netzanbieter für Sprachanrufe vom schnellen LTE-Datennetz häufig auf die langsameren UMTS- und GSM-Netze zurückschalte, schrieben die Tester. Außerdem sei die Sprachqualität bei O2 schlechter gewesen. Die Datenübertragung funktioniere dagegen "ordentlich", hier habe O2 zugelegt.

E-Plus bleibe vor allem beim mobilen Internet zurück. Das Herunterladen von Dateien auf Smartphones gehe im Netz der Telekom "etwa drei bis vier Mal so schnell" wie bei E-Plus, schrieben die Tester. Telefónica Deutschland (O2) schloss im Herbst die Übernahme von E-Plus ab. Dabei entstand der größte deutsche Mobilfunkbetreiber.

Für den Netztest fuhr "connect" mit zwei Autos und je 10 Smartphones eine Strecke von 45 000 Kilometern und sammelte knapp 75 000 Messwerte in Deutschland.

Die Telekom wurde für die gute Qualität der Internet-Versorgung gelobt, bei den Telefonaten lag Vodafone fast gleichauf. Bei allen Anbietern können Smartphone-Nutzer in Großstädten meist schneller und durchgängiger surfen als in Kleinstädten. Eine Schwäche teilen sich die Netzbetreiber: Auf Bahnfahrten fallen die Übertragungsraten deutlich ab.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.