120 Personen in Quarantäne

Corona-Alarm: Hamburger Obdachlosenunterkunft wird geräumt

Mehrere Einsatzfahrzeuge stehen vor einem Winternotprogramm.
+
Großeinsatz in Hamburg. 120 Personen werden in Corona-Quarantäne gesteckt.

Mega Corona-Ausbruch in einem Hamburger Obdachlosenheim: Die Feuerwehr Hamburg muss zum Großeinsatz ran. Für 120 Personen geht‘s ab in Corona-Quarantäne.

Hamburg-Hammerbrook – Im Hamburger* Winternotprogramm für Obdachlose sind 42 Personen an Corona erkrankt. Dies haben Testungen in den letzten Tagen erwiesen. Das Gesundheitsamt hat nun für alle Kontaktpersonen eine 2-wöchige Quarantäne angeordnet. Die Feuerwehr Hamburg* und die Polizei Hamburg* wurden am Sonntag, 18. April 2021, zum Befördern der 120 Personen angefordert. Wie der Großeinsatz im Winternotprogramm für Obdachlosen in Hamburg* verlief, können sie bei 24hamburg.de nachlesen. * 24hamburg.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.