Regelbetrieb

Immer mehr Corona-Ausbrüche in Kitas - drohen Schließungen? Das sagt das Land NRW

Für die Notbetreuung in der Kita eignen sich kleine Gruppen, die nicht mit Kindern aus anderen Gruppen durchmischt werden.
+
Das Coronavirus greift auch in Kitas um sich. Sollte der Regelbetrieb aufrechterhalten werden? (Symbolbild)

Das Coronavirus greift auch in Kitas um sich. Es gab bereits mehrere Schließungen. Sollte der Regelbetrieb aufrechterhalten werden? Das sagt das Land NRW.

Hamm - Derzeit wird viel über schärfere Corona*-Maßnahmen diskutiert. 3G, 2G oder 2G-plus? Bleiben Bars und Clubs geöffnet, kehrt die Maskenpflicht im Unterricht an Schulen in Nordrhein-Westfalen* zurück? Die Infektionszahlen steigen, der Druck auf die Politik wächst. Wenig gesprochen wird aktuell über Kitas. Auch hier grassiert das Virus. Zuletzt mussten einige Einrichtungen geschlossen werden. Das Land NRW hat eine klare Antwort auf die Frage, ob der Regelbetrieb in Kitas weitergehen sollte, verrät wa.de*.

In Essen musste am Montag (29. November) eine Kita schließen, nachdem neun Mitarbeiterinnen positiv auf das Coronavirus getestet wurden. Auch sieben Kinder sind infiziert. Die Einrichtung konnte ihren Betrieb durch den Ausfall der Erzieherinnen nicht aufrechthalten. Auch in Dortmund* musste eine Kita schließen, berichtet wa.de*. Am Ende war die Zahl der Infizierten in der Kita auf 30 angestiegen. *wa.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.