Corona-Pandemie

CDC warnt vor Corona: „Der Krieg hat sich verändert“ – Delta-Variante ansteckend wie Windpocken

Die Delta-Variante des Coronavirus ist offenbar ähnlich ansteckend wie die Windpocken. Das geht aus einem internen Papier der US-Seuchenschutzbehörde CDC hervor.

Atlanta/Frankfurt – Die Delta-Variante des Coronavirus* ist ansteckender, als andere Varianten und der Wildtyp von Sars-CoV-2, da ist sich die Forschung recht einig. Doch wie ansteckend ist Delta? Offenbar sehr ansteckend, wie CNN unter Berufung auf eine Präsentation der US-Seuchenschutzbehörde CDC berichtet. Die Präsentation, deren Echtheit von CDC-Direktorin Rochelle Walensky gegenüber CNN mittlerweile bestätigt wurde, enthält bisher nicht veröffentlichte Daten zur Delta-Variante des Coronavirus. Und die haben es in sich: Die Variante scheine mehr schwere Krankheitsverläufe zu verursachen und verbreite sich so einfach wie die Windpocken, heißt es darin.

Weiterhin zeigen die Daten offenbar, dass geimpfte Personen die Delta-Variante genauso verbreiten können wie ungeimpfte Menschen. „Ich denke, die Menschen müssen verstehen, dass es ernst ist“, betont Walensky im Gespräch mit CNN. „Das ist eines der am leichtesten übertragbaren Viren, das wir kennen. Masern, Windpocken, das hier – sie gehören alle dazu.“ Die Maßnahmen, die man ergreifen müsse, um die Delta-Variante unter Kontrolle zu bringen, seien „extrem“, so Walensky.

CDC: Delta-Variante des Coronavirus so ansteckend wie die Windpocken

Die CDC hatte erst kürzlich entschieden, auch komplett geimpften Menschen das Tragen einer Maske in Innenräumen wieder zu empfehlen. Das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes empfiehlt die CDC explizit auch in Schulen. Es wird erwartet, dass die Seuchenschutzbehörde im Laufe des Freitags (Ortszeit) Daten veröffentlicht, die diese Entscheidung begründen. Die CDC müsse zugeben, dass „der Krieg sich verändert hat“, heißt es in der Präsentation.

corona-virus-delta-variante-windpocken-ansteckend.jpg

Die CDC-Präsentation enthält laut dem CNN-Bericht unter anderem Daten darüber, wie viele Personen eine infizierte Person im Durchschnitt ansteckt, der sogenannte „R0“-Wert. Während beim Wildtyp des Coronavirus Sars-CoV-2 im Schnitt etwa zwei andere Personen infiziert werden, liegt der R0-Wert der Delta-Variante offenbar bei acht bis neun. Auch geimpfte Personen infizieren sich mit der Delta-Variante und geben sie weiter – doch sie sind offenbar trotzdem besser geschützt, so die Unterlagen der CDC, aus denen CNN zitiert.

Corona: Auch Geimpfte infizieren sich mit Delta und stecken andere an

„Impfstoffe verhindern mehr als 90 Prozent der schweren Krankheitsverläufe, könnten aber weniger effektiv bei der Verhinderung von Infektionen oder Ansteckungen sein“, heißt es in der CDC-Präsentation demnach wörtlich. Impfungen verhinderten das Risiko eines schweren Verlaufs oder Todes um das Zehnfache und reduzierten das Risiko einer Corona-Infektion um das Dreifache.

Erst vor wenigen Tagen hatte CDC-Direktorin Walensky davor gewarnt, dass Corona „nur ein paar Mutationen entfernt“ sei* von einer Escape-Variante, die die vorhandenen Impfstoffe umgehen kann. Am Donnerstag (29.07.2021, Ortszeit) hat US-Präsident Joe Biden bekannt gegeben*, welche Schritte seine Regierung unternehmen will, um mehr Menschen zur Corona-Impfung zu bewegen. Unter anderem müssen sich Regierungsmitarbeiter gegen Corona impfen lassen oder dauerhaft eine Maske tragen und regelmäßige Corona-Tests machen. „Es geht um Leben oder Tod“, erklärte Biden. Wer nicht geimpft sei, stelle ein „Problem“ dar, warnte der Präsident.  „Menschen sterben, die nicht sterben müssten.“ (Tanja Banner) *fr.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Rubriklistenbild: © Alissa Eckert;Dan Higgins

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.