Wegen Corona

Hessentag 2021 in Fulda fällt aus - Das sagen die Verantwortlichen zur Absage und zum möglichen Nachholtermin

Luftbild vom Hessentag in Bad Hersfeld
+
Nun ist es offiziell: Der Hessentag in Fulda fällt aus. (Archivbild)

Der Hessentag in Fulda in diesem Jahr wird wegen Corona abgesagt. Die Entscheidung der Stadt Fulda als Veranstalterin und des Landes Hessen ist am Mittwochabend gefallen. Ein möglicher Nachholtermin steht bereits im Raum.

Fulda - Angesichts der Entwicklung der Corona*-Pandemie haben sich die Stadt Fulda* und das Land Hessen* „mit großem Bedauern“ darauf verständigt, den für 21. bis 30. Mai 2021 geplanten Hessentag* in Fulda abzusagen, gab die Stadt Fulda in einer Pressemitteilung am Mittwochabend bekannt.

„Wir nehmen die große Sehnsucht der Menschen nach dem Hessentag in Fulda wahr. Wir sind uns aber auch unserer Verantwortung für die Sicherheit und Gesundheit der Besucherinnen und Besucher sowie der Mitarbeitenden bewusst. Sie haben oberste Priorität. Unsere Hoffnungen auf einen machbaren Hessentag haben sich aufgrund der schwer kalkulierbaren pandemischen Situation nicht erfüllt“, teilten Fuldas Oberbürgermeister Dr. Heiko Wingenfeld und der Chef der Hessischen Staatskanzlei, Staatsminister Axel Wintermeyer, mit. Der nächst mögliche Hessentagstermin im Jahr 2026 werde für Fulda reserviert*, versicherte Wintermeyer. *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.