KV verspricht Abhilfe

Corona-Testcenter „mit Kapazitäten am Limit“ - lange Schlangen am Klinikum Fulda

40 Meter lang und um zwei Hausecken herum: Wer sich am Donnerstag testen lassen wollte, musste sich in eine lange Warteschlange einreihen.
+
40 Meter lang und um zwei Hausecken herum: Wer sich am Donnerstag testen lassen wollte, musste sich in eine lange Warteschlange einreihen.

Die Zahl der Corona-Infizierten steigt stark an. Das führt zu langen Warteschlangen vor Testcentern, wie dem am Klinikum Fulda.

Fulda - Wer am Donnerstagvormittag zu dem Testcenter in Fulda kam, um sich auf Covid-19 testen zu lassen, der musste sich für seinen Corona-Test am Ende einer 40 Meter langen Schlange anstellen. Eine Mutter stand nach 20 Minuten mit ihrem kleinen Sohn an der Eingangstür – vor einer Woche musste sie wegen eines anderen Tests fast zwei Stunden warten.

„Wir sind mit unseren Kapazitäten am Limit“, räumt Karl Matthias Roth, Sprecher der Kassenärztlichen Vereinigung Hessen, ein. „Wir führen pro Tag 250 Tests durch. Vor wenigen Tagen waren es 100 weniger. Das hat natürlich Folgen für die Abläufe.“ *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.