Corona schlägt zurück

Corona-Inzidenz an Costa Cálida schießt in die Höhe: Murcia schließt Diskos

Eine Krankenschwester verabreicht einer jungen Frau eine Impfspritze in der Region Murcia.
+
Corona zurück an Costa Cálida: Murcia versucht mit verstärkten Impfungen der Ausbreitung entgegenzuwirken.

Die Zahl der Neuinfektionen an der Costa Cálida steigt rasant an, vor allem bei jungen Leuten. Die Landesregierung bremst das Nachtleben aus.

Murcia – Die Ruhepause, die das Coronavirus* der Region Murcia* gegönnt hat, ist vorbei. Die Zahl der Neuinfektionen steigt rasant, vor allem bei jungen Leuten, die noch nicht geimpft sind*, wie costanachrichten.com berichtet. Das Landesgesundheitsministerium führt die bedenkliche Entwicklung auf das Nachtleben zurück und beschließt, die Innenräume der Diskotheken und Pubs zu schließen.

Immer wieder kommt es in der Region Murcia, wie in ganz Spanien*, zu Ausbrüchen bei Hochzeitsfeiern oder in Diskos. Dennoch rechnen Experten nicht mit verheerenden Auswirkungen wie bei vorherigen Corona-Wellen, weil die am meisten gefährdete Bevölkerung bereits größtenteils geimpft ist. Die Verbreitung des Virus bleibt aber gefährlich, da sie die Entstehung von Mutationen begünstigt.*costanachrichten.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.