Nach schwerem Verlauf

Spätfolge erschreckt Gast: Corona-Patientin erzählt bei Markus Lanz von bislang recht unbekanntem Symptom

Die schwer an Corona erkrankte Karoline Preisler spricht in der Talkshow von Markus Lanz über ein bisher kaum bekanntes Symptom.

  • Karoline Preisler war eine der ersten deutschen Corona-Infizierten, deren Covid-19-Erkrankung* einen schweren Verlauf nahm. 
  • Bei Markus Lanz ZDF-Talkshow sprach die Juristin über ein bisher wenig bekanntes Symptom, mit dem sie noch immer zu kämpfen hat. 

Hamburg - Im März 2020 steckte sich Karoline Preisler (48) bei ihrem Mann mit dem Coronavirus an. Sie war eine der ersten deutschen Corona-Infizierten, deren Covid-19-Erkrankung einen schweren Verlauf nahm. Bei Markus Lanz‘ Talkshow im ZDF sprach Preisler in der Sendung vom 17. Juni über ihren Krankheitsverlauf und mit welchen Spätfolgen sie bis heute, knapp vier Monate nach ihrer Ansteckung, zu kämpfen hat. 

Video: Diese Symptome waren bisher bekannt

Bei Markus Lanz (ZDF): Corona-Patientin spricht über bisher kaum bekannte Spätfolgen

Die Krankheit habe sie „überwältigt“, erinnert sich Preisler im Gespräch mit Markus Lanz. Grund dafür sei vor allem gewesen, dass es sich damals um eine noch unbekannte Krankheit handelte. „Es ist so schwer sich auf eine Krankheit einzulassen, wenn man nicht weiß, wie der Verlauf ist“, erklärt die 48-Jährige.

Nach Corona: Betroffene sorgt mit bisher unbekanntem Corona-Symptom für Aufmerksamkeit

Dann sorgt Preisler mit einer Spätfolge für Aufmerksamkeit, die sie erst jetzt, rund drei Monate nach ihrer Infektion erlebt. Die Juristin spricht über ein Symptom, das bisher wohl nur wenige mit Covid-19 in Verbindung gebracht haben: Haarausfall.

Patientin schockt mit Corona-Spätfolgen: „Mir gehen büschelweise die Haare aus“

„Mir gehen jetzt, drei Monate später, büschelweise die Haare aus. Ich stehe morgens auf und mein Kopfkissen ist voller Haare“. Erst jetzt habe sie erfahren, dass das eine Folge von Corona sein könne und das ziemlich typisch sei, so Preisler. Auch in China wäre dieses Phänomen bereits beobachtet worden. Hätte sie davon früher gewusst, wäre sie beim ersten Mal, als ihr die Haare ausgingen, nicht so erschrocken gewesen.

Corona: Bisher kaum bekanntes Symptom Haarausfall

Preislers Offenbarungen sorgen auch im Studio für Aufmerksamkeit. „Ach, das ist die Situation im Moment“, fragt Markus Lanz nach und gibt später zu: „Das mit den Haaren war mir neu. Das habe ich so als Symptom noch gar nicht gehört. So geht es vermutlich vielen. Haarausfall als Folge einer Corona-Infektion ist bisher kaum als Symptom bekannt.

Preisler selbst hatte schon Anfang Juni auf ihrem Twitter-Account von dieser Beobachtung geschrieben: 

Corona-Spätfolge Haarausfall - viele Betroffene melden sich zu Wort

Und offenbar ist Karoline Preisler bei diesem Symptom bei weitem keine Ausnahme. Nach ihrem Auftritt bei Markus Lanz meldeten sich „unendlich viele Betroffene“ bei ihr, wie die Juristin auf Twitter schreibt.

Preisler kann aber auch Entwarnung geben. Nach Erfahrungen anderer Patienten kann sie auf ein Happy End hoffen. „Ich werde Winterfell haben. Es geht also hoffentlich wieder vorüber“, sagt sie.

Es gibt noch viele weitere Symptome, die mit einer Corona-Infektion* einhergehen können, unter anderem der vorübergehende Verlust des Geruchs- und Geschmackssinns.

Auch damals zu Gast in der Sendung: Virologe Hendrick Streek, der erst kürzlich von Markus Lanz mit einem heiklen Thema konfrontiert wurde. (va)*Merkur.de und tz.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © Screenshot ZDF Markus Lanz

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.