Ende einer Ära

Darum kürt das US-Magazin „People“ nicht mehr die schönste Frau der Welt

+
Julia Roberts wurde 2017 zur schönsten Frau der Welt gekürt.

Nach fast 30 Jahren will das US-Magazin „People“ künftig nicht mehr die schönste Frau der Welt küren. Julia Roberts bleibt damit die letzte Preisträgerin.

New York - Seit 1990 hat das US-Magazin „People“ jedes Jahr eine „schönste Frau der Welt“ gekürt - doch damit ist nun Schluss. „Dieses Jahr benennen wir das Heft um in „Schönheits-Ausgabe“, um klarzustellen, dass es kein Schönheitswettbewerb ist“, teilte die Redaktion mit. Auf der am Mittwoch online vorab veröffentlichten Titelseite des Hefts ist Sängerin Pink mit ihren zwei Kindern zu sehen. Zudem biete die Ausgabe „schöne Frauen (und ein paar Männer) aller Formen, Größen und Farben und feiert die schönsten Eigenschaften überhaupt: Stärke, Menschlichkeit und Kunst“.

Im vergangenen Jahr war US-Schauspielerin Julia Roberts zum fünften Mal zur „schönsten Frau der Welt“ ernannt worden. Schon in den Jahren 1991, 2000, 2005 und 2010 hatte „People“ ihr diesen Titel zugesprochen. Mit ihren fünf „People“-Auszeichnungen ist Roberts die Rekordhalterin - je zweimal erhielten Michelle Pfeiffer und Jennifer Aniston den Titel, weitere Preisträgerinnen der vergangenen Jahre waren Sandra Bullock, Gwyneth Paltrow und Drew Barrymore.

Lesen Sie auch: Julia Roberts hatte als Kind kein enges Verhältnis zu ihrer Mutter

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.