Eine Frau verletzt

Zwischendecke in Düsseldorfer Kaufhof eingestürzt

+
Nur eine Frau wurde leicht verletzt. 

Glück im Unglück hatten wohl die Kunden eines Düsseldorfer Kaufhofs. In einem Zwischengeschoss stürzte die Decke ein, eine Frau wurde leicht verletzt.

Düsseldorf - Im Kaufhof an der Düsseldorfer Königsallee ist am Samstag eine Zwischendecke eingestürzt. Bei dem Vorfall gegen Abend im zweiten Stockwerk des Kaufhauses sei eine ältere Kundin leicht an der Hand verletzt worden, sagte ein Sprecher der Düsseldorfer Feuerwehr der Nachrichtenagentur AFP. Demnach stürzte auf einer Fläche von 120 Quadratmetern eine Rigips-Zwischendecke herab. Das Kaufhaus wurde geräumt, später aber wieder geöffnet.

Nach Angaben der Feuerwehr hatte sich die Seniorin nach dem Einsturz in einen nicht betroffenen Bereich geflüchtet und wurde von einem Rettungstrupp der Feuerwehr befreit. Die Verletzte wurde nach einer medizinischen Erstversorgung ins Krankenhaus gebracht, es bestand keine Lebensgefahr.

Den Angaben zufolge untersuchten Spezialkräfte der Feuerwehr das darunter liegende Geschoss auf Schäden und gaben Entwarnung. Lediglich die betroffene zweite Etage blieb den Angaben zufolge wegen Schäden an der Elektroinstallation für Kunden gesperrt. Während des insgesamt 100-minütigen Einsatzes seien bis zu 50 Feuerwehrleute vor Ort gewesen.

Weitere Verletzte gab es nicht - laut dem Feuerwehr-Sprecher wurden große Teile der Zwischendecke durch Gegenstände wie Kleiderständer abgefangen. Zudem befinde sich der betreffende Bereich am Rande der Etage, fügte der Sprecher hinzu.

Nach dem Vorfall wurde die Bauaufsicht eingeschaltet, ein Mitarbeiter machte sich vor Ort ein Bild von der Lage. Zur genauen Schadenssumme konnten nach Angaben der Feuerwehr keine Angaben gemacht zu werden.

Laut dem Sprecher finden derzeit in dem Kaufhaus auf der Düsseldorfer Einkaufsmeile während des laufenden Betriebs Bauarbeiten in abgetrennten Bereichen statt. Ob hier ein Zusammenhang zu dem Deckeneinsturz besteht, konnte der Sprecher nicht sagen.

Die Drogeriekette dm öffnet bald ihre größte Filiale ihrer Geschichte.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.