Schrecklicher Unfall

Defekte Rolltreppe: Mutter rettet Kleinkind und stirbt

Jingzhou - Mit großer Anteilnahme haben hunderttausende Chinesen am Montag auf Bilder von einer Frau reagiert, die im letzten Moment ihr Kleinkind rettet, bevor sie selbst einen tödlichen Unfall erleidet.

Auf einem schwer erträglichen Video ist zu sehen, wie die etwa 30-jährige Xiang Liujuan in einem Einkaufszentrum in Jingzhou in der Provinz Hubei mit ihrem Sohn die Rolltreppe hochfährt. Oben angekommen, hebt sie das Kind hoch, als plötzlich der Boden unter ihr schwindet - offenbar war nach einer Wartung der Rolltreppe die Abdeckung am Ausstieg nicht richtig befestigt worden. Daraufhin wird die Frau vom Mechanismus der Rolltreppe erfasst und hineingezogen.

Geistesgegenwärtig gelingt es Xiang noch, den Kleinen nach vorne zu schieben. Eine Verkäuferin kann ihn schnappen und in Sicherheit bringen. Vergeblich versuchen zwei Verkäuferinnen der jungen Mutter die Hand entgegenzustrecken. Doch jede Hilfe kommt zu spät. Es dauerte Stunden, bis Feuerwehrleute den leblosen Körper des Opfers aus der Rolltreppe herausholten, wie es in einem Bericht der "Wuhan Evening News " hieß.

Das Unglück ereignete sich am Samstag und wurde von einer Überwachungskamera in dem Kaufhaus Anliang aufgezeichnet. Am Montag war es in China eines der Topthemen auf Nachrichtenseiten im Internet. Mehr als eine halbe Million Menschen bekundeten am Morgen ihre Betroffenheit im Kurzbotschaftendienst Sina Weibo. Häufig posteten sie virtuelle Kerzen zum Gedenken an die mutige Mutter.

afp

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.