In der Schweiz

Defekte Seilbahn: 400 Touristen mit Helikopter geborgen 

Nix ging mehr - mit einer Seilbahn in der Schweiz. Die stehengebliebene Seilbahn sorgte für großen Aufwand: Hunderte Menschen wurden in einer Rettungsaktion zurück ins Tal gebracht.

Mürren - Rund 400 Touristen sind nach einem Defekt der Schilthornbahn in der Schweiz mit Helikoptern von der Bergstation Birg ausgeflogen worden. Die Seilbahn in dem bei Touristen besonders beliebten Lauterbrunnental war nach Angaben des Betreibers beim Eintreffen in der 2677 Meter hohen Station stehengeblieben. „Die Passagiere in der betroffenen Kabine konnten diese selbstständig verlassen, da die Kabine gerade in der Station eingefahren war“, sagte ein Sprecher. Auch die anderen Ausflügler auf dem Schilthorngipfel Piz Gloria wurden mit Hubschraubern zur Mittelstation Mürren geflogen. 1968 war das damals futuristische Drehrestaurant auf dem Schilthorn Drehort für den Film „James Bond 007 - Im Geheimdienst ihrer Majestät“.

Auch interessant: Schneemassen begraben Hüttenwirt: So hart kämpften die Retter um sein Leben - vergeblich

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Lino Mirgeler

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.