Falsch abgebogen

95-Jähriger erneut mit Mofa auf A3

Deggendorf - Störrisch, unbelehrbar oder wieder nur ein Versehen - zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen ist ein 95-Jähriger mit einem Mofa auf der Autobahn 3 bei Deggendorf erwischt worden.

Ein 95-Jähriger Landwirt ist zum zweiten Mal innerhalb weniger Wochen mit einem Mofa auf der Autobahn 3 bei Deggendorf erwischt worden. Als der Mann aus Niederbayern das erste Mal mit der Mofa auf der Autobahn fuhr, drückte die Polizei ein Auge zu. Die Belehrung wirkte aber nicht lange: Dienstagabend wurde er auf dem Weg zu einem Volksfest erneut angehalten, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Vermutlich war er falsch abgebogen. “Als er seinen Fehler bemerkt hat, hat er alles richtig gemacht: Nicht umdrehen und ganz rechts weiterfahren bis zur nächsten Abfahrt“, sagte der Leiter der Verkehrsinspektion Deggendorf, Albert Weidinger.

Nun wird wohl das Landratsamt Deggendorf als Führerscheinbehörde den Gesundheitszustand des Landwirts unter die Lupe nehmen. Dabei geht es um die Frage, ob der 95-Jährige noch in der Lage ist, am Straßenverkehr teilzunehmen, betonte der Behördensprecher. Sollte dies nicht der Fall sein, wird die generelle Fahrerlaubnis entzogen - also auch fürs Auto. Bei der Kontrolle hatte er einen alten Führerschein der Klasse 4 vorgelegt. Dieser berechtigt ihn zum Fahren von Kleinkrafträdern mit einem Hubraum von 50 bis 125 Kubikzentimeter.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.