Viel zu warm

Der Winter bäumt sich nochmal auf!

+
Mit dem Hund die milden Temperaturen an der Ostseeküste in Travemünde genießen. Foto: Daniel Reinhardt

Wiesbaden - Ende Februar endet auch der Winter - zumindest auf dem Papier. Mit dem 1. März beginnt der Frühling. Der Winter bäumt sich zum Abschied jedoch nochmal auf.

Tief Zissi schickt zum Wochenbeginn kalte Luft, vor allem im Südosten des Landes. Bis in tiefe Lagen ist sogar mit Schnee zu rechnen. In Mittelgebirgen können es bis zu 30 Zentimeter Neuschnee werden, berichtet Wetterexperte Dominik Jung.

So kann der Winter sein Image vielleicht noch ein wenig korrigieren. Denn insgesamt hat er seinem Ruf - Kälte, Schnee und Eiszauber - 2015/16 wenig Ehre gemacht. Die Temperaturen lagen im Schnitt 3,5 Grad über den langjährigen Mittelwerten, wie Jung sagt. Damit war es nicht der von einigen Medien im Oktober angekündigte heftige Jahrtausendwinter mit Eis und Schnee, sondern einer der wärmsten Winter seit Beginn der Wetteraufzeichnungen.

wes

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.