Designer Gaultier will mehr Mode für ältere Menschen machen

+

Jean Paul Gaultier will neue Schwerpunkte setzen: Der französische Designer möchte mehr Mode für ältere Menschen entwerfen. New York (dpa) - Der französische Modedesigner Jean Paul Gaultier (61) will mehr Kleidung für ältere Menschen entwerfen.

„Ich liebe es, mich mit älteren Menschen zu umgeben und ihnen zuzuhören“, sagte Gaultier am Mittwoch in New York bei der Vorbesichtigung einer Ausstellung über seine Mode im Brooklyn Museum. „Ich habe schon oft Models in meinen Runway-Shows gehabt, die älter als 75 Jahre sind, und sie waren toll und sehr sexy. Ich möchte mehr Kleider für diese Menschen machen.“ Seine Großmutter sei seine „Heldin“ gewesen, sagte Gaultier. „Alles, was ich mache, mache ich wegen ihr. Sie hat mir all das Selbstbewusstsein gegeben und mir beigebracht, dass man mit Mode kommunizieren kann.“ Gaultier entwirft seit den 1970er Jahren Haute Couture-Kollektionen. Auch für viele Prominente - darunter etwa Madonna, Beyoncé und Marilyn Manson - schneiderte der Modemacher Outfits. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.