Fashion Week Berlin

Designerin Lena Hoschek mag es knallig

+
Pink ist bei Lena Hoschek ein großes Thema. Foto: Britta Pedersen

Pink und Glitzer statt Tristesse. Die österreischische Modemacherin hat sich bei ihrer neuen Kollektion von einem Micky-Maus-Shirt inspirieren lassen.

Berlin (dpa) - Die österreichische Designerin Lena Hoschek (35) hat in der Mode Lust auf gute Laune. "Es ist eh alles so trist heutzutage", sagte Hoschek bei der Berliner Fashion Week.

Sie setzt in ihrer Kollektion für den kommenden Winter auf Pink und Glitzer. "Es soll knallen." Eine Inspiration sei für sie ein Micky-Maus-T-Shirt gewesen, das ihre Mutter früher getragen habe.

Mit Blick auf die Auswahl prominenter Gästen bei ihrer Show sei ihr das Wichtigste: "Ist diese Person bekannt für einen guten Stil, der auch zu meiner Marke passt?" Ihr Liebling bei der Promi-Kundschaft sei die Burlesque-Künstlerin Dita Von Teese.

Mercedes-Benz Fashion Week

Berlin Fashion Week

Gemeinschaftsseite Modewoche

Messe Panorama

Messe Premium

Kaufhaus Jandorf Geschichte

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.