Dessous-Berufsverbot für Männer tritt in Kraft

Riad - In Saudi-Arabien dürfen ab Donnerstag nur noch Frauen in Geschäften für Damenunterwäsche arbeiten. Die Entscheidung schafft 28.000 neue Arbeitsplätze - und ist höchst umstritten.

Damit wird ein Gesetz aus dem Jahr 2006 umgesetzt, das zu heftigem Widerspruch des wahabitischen Klerus' geführt hatte.

Scheich Abdel Asis al Scheich, der höchste Geistliche des Landes, sagte kürzlich in einer Predigt, es verstoße gegen islamisches Recht, wenn Frauen männlichen Kunden ohne Scham Damenunterwäsche verkauften.

Demgegenüber teilte das Arbeitsministerium mit, dass es bereits 28.000 Bewerberinnen für nun frei werdende Stellen im Einzelhandel gebe.

dapd

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.