Schwieriger Feuerwehreinsatz 

Wohnhaus in Brand: Frau schwebt in Lebensgefahr

+
In der Nähe von Detmold wurde eine Frau aus dem Kreis Lippe bei einem Brand lebensgefährlich verletzt. 

In einem Wohnhaus ist ein Feuer ausgebrochen. Eine Frau wurde lebensgefährlich verletzt. Die Polizei erhebt gegen die Person nun schwere Vorwürfe. 

Detmold – Am späten Mittwochnachmittag löste ein Feuer in einem Firmengebäude, in dem sich auch Wohnräume befanden, Großalarm im Kreis Lippe aus. Anwohner sahen, wie aus dem brennenden Objekt dunkler Rauch nach außen drang und wählten umgehend den Notruf. Mehrere Anrufe gingen bei der Leitstelle unweit von Detmold ein. Als die Retter den Unglücksort erreicht hatten, musste das Einsatzstichwort auf "Feuer 3" erhöht werden. Eine Person befand sich noch in dem Gebäude. Die Frau erlitt bei dem Wohnhausbrand in Bad Salzuflen lebensgefährliche Verletzungen und der Rettungseinsatz gestaltete sich aus einem bestimmten Grund schwierig, wie owl24.de* berichtet. 

*Owl24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.