Deutsche Männer bevorzugen Retro-Pants

+
Laut einer Umfrage werden kochfeste Baumwoll-Doppelripp-Modelle mit Eingriff nur noch von über 60-Jährigen bevorzugt. Foto: Julian Stratenschulte

Die Unterhose muss bei deutschen Männern vor allem eines sein: bequem. Besonders im Trend liegen derzeit Retro-Pants mit kurzem Bein. Das ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage.

Frankfurt/Main (dpa) - Durchschnittlich 23 Unterhosen hat der deutsche Mann inzwischen in seinem Wäscheschrank liegen - und damit vier mehr als noch vor gut zehn Jahren. Das geht aus einer repräsentativen Umfrage der Fachzeitschrift "TextilWirtschaft" hervor.

Danach achten Männer bei der Wahl ihrer Unterhosen vor allem auf Bequemlichkeit und angenehmen Tragekomfort. So legen rund 90 Prozent Wert auf einen guten Sitz. Der Preis ist hingegen nur für 48 Prozent entscheidend. Dieser im Durchschnitt bei 7,30 Euro pro Hose.

Besonders begeht sind anliegende Retro-Pants mit kurzem Bein, für die sich bei den Männern unter 39 Jahren rund 70 Prozent entscheiden. Angesagt sind auch gewebte Boxershorts, die von rund 30 Prozent getragen werden. Völlig out: kochfeste Baumwoll-Doppelripp-Modelle mit Eingriff. Die können nur noch bei den über 60-Jährigen punkten.

Pressemitteilung

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.