Spanische Weihnachtslotterie

Deutscher gewinnt vier Millionen beim "Dicken"

+
Nicht nur Spanier gehören zu den Gewinnern der größten Lotterie der Welt.

Wolfsburg - Geldsegen zu Weihnachten: Insgesamt 2,2 Milliarden Euro wurden am Dienstag bei der spanischen Weihnachtslotterie "El Gordo" (Der Dicke) ausgeschüttet. Ein Wolfsburger räumte einen Hauptgewinn ab.

Der 45-Jährige gewann gemeinsam mit seiner Frau, einem befreundeten Pärchen und einem weiteren Bekannten vier Millionen Euro, wie der Online-Lotto-Anbieter Lottoland am Mittwoch in Frankfurt am Main mitteilte. Da er ein komplettes Los erworben habe, müsse er diesen Geldregen nicht mit weiteren erfolgreichen Lottospielern teilen. Die Summe wird unter den Fünf aufgeteilt.

Der Mann aus Wolfsburg wolle nun den Angaben zufolge "erst einmal in Ruhe darüber nachdenken", was er mit dem Geld mache, zitierte Lottoland den 45-Jährigen. Denkbar seien etwa eine Reise oder der Kauf seines "Traummotorrads". Mit der Arbeit aufhören wolle er jedoch nicht: "Das Leben geht normal weiter. Alles bleibt beim Alten."

afp

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.