Gezwirbelt und gewachst

Deutscher hat den schönsten Bart der Welt

+
Hans-Peter Weis mit seiner ausgezeichneten Gesichtsbehaarung

Berlin - Sein gestylter Vollbart hat Hans-Peter Weis aus Pforzheim eine Goldmedaille bei einer Meisterschaft um den schönsten Bart in der US-Metropole Las Vegas eingebracht.

Fritz Sendlhofers Rauschebart war ebenfalls Gold wert  

Weis gewann in der Kategorie Vollbart Freestyle. Zu seiner aufwendigen Haarpracht trug er einen grauen Anzug und einen hellen Zylinder. In der Sparte Vollbart Garibaldi (auch Rauschebart genannt) holte sich der Österreicher Fritz Sendlhofer, in Weste und Lederhose gewandet, eine Goldmedaille.

Bei den dritten jährlichen Bart- und Schnurrbart-Meisterschaften der USA wurden Preise in 17 Kategorien vergeben, darunter auch den für den schönsten "Dali", den schicksten "Musketier", den besten "Fu Manchu", die knackigsten Kotletten und den rauschigsten "Verdi".

dpa/hn

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.