Liste der Millionäre und Milliardäre

Superreiche in der Region: Liste der Millionäre und Milliardäre

Platz 15: Ludwig Georg Braun

Hamburg/Kassel. Für Deutschlands Superreiche war 2013 ein Traumjahr: Noch nie gab es so viele Milliardäre. Noch nie verfügten sie über so viel Geld. Das berichtete das „Manager Magazin“ und legte am Dienstag die Liste der 500 reichsten Deutschen vor.

Unangefochten an der Spitze steht der Aldi-Clan mit Karl Albrecht. Aber auch in der Region gibt es Superreiche. Ein Überblick.

Platz 15: B. Braun, Melsungen:

Familie Braun aus Melsungen belegt in diesem Jahr mit 5,9 Milliarden Euro Platz 15. Im vergangenen Jahr war es Platz 14, damals zählte das Vermögen 5,7 Milliarden Euro. Der Melsunger Medizintechniker beschäftigt weltweit 46.559 Mitarbeiter und wurde 1839 gegründet. Der Jahresumsatz lag zuletzt bei 5,04 Milliarden Euro.

Platz 51: Viessmann Werke, Allendorf/Eder

Mit 2,15 Milliarden Euro belegt Martin Viessmann Platz 51 der Superreichen. Im vergangenen Jahr war das Vermögen geringer: Es betrug 1,95 Milliarden Euro und Viessmann belegte nur Platz 59. Die Viessmann Werke wurden 1917 in Allendorf/Eder gegründet. Der Heiztechnik-Hersteller beschäftigt 10.600 Mitarbeiter weltweit. Bei 1,89 Milliarden Euro lag der Jahresumsatz zuletzt.

Platz 163: Otto Bock, Duderstadt

Hans Georg Näder belegt in diesem Jahr mit 700 Millionen Euro Platz 163. 2012 war es Platz 120 mit einem Vermögen von 950 Millionen Euro. Das Unternehmen aus Duderstadt, das unter anderem Prothesen, Rollstühle und Bandagen herstellt, beschäftigt weltweit 5900 Mitarbeiter. Die Ottobock Gruppe erwirtschaftete zuletzt einen Jahresumsatz von 792 Millionen Euro.

Platz 188: Krauss-Maffei Wegmann, München

Manfred Bode, der am Rüstungsunternehmen Krauss-Maffei Wegmann (KMW) beteiligt ist, belegt in diesem Jahr mit 600 Millionen Euro Platz 188. Im vergangenen Jahr lag das Vermögen bei 550 Millionen Euro (Platz 207). Das Unternehmen Wegmann & Co. wurde 1882 in Kassel als „Casseler Waggonfabriken von Wegmann, Harkort & Co.“ gegründet. 1912 übernahmen August Bode und Conrad Köhler das Unternehmen. Der Firmensitz ist heute in München. KMW beschäftigt weltweit 3200 Mitarbeiter, das Unternehmen kam auf einen Umsatz von 890 Millionen Euro.

Platz 253: SMA Solar Technology, Niestetal

Günther Cramer belegt mit 450 Millionen Euro Platz 253 der Reichen, 2012 war es Platz 252. Das Vermögen blieb im Vergleich zum Vorjahr gleich. Der Niestetaler Wechselrichter-Hersteller beschäftigt mehr als 5000 Mitarbeiter weltweit und erzielte 2012 einen Umsatz von 1,5 Milliarden Euro.

Platz 366: Sartorius, Göttingen und Hardenberg-Wilthen, Nörten-Hardenberg

Platz 366 mit 300 Millionen Euro teilen sich in diesem Jahr die Sartorius-Erben (2012: Platz 396), von denen kaum etwas bekannt ist, und die Familie Graf von Hardenberg (2012: Platz: 418). Sartorius wurde 1870 gegründet, das Göttinger Unternehmen beschäftigt 5400 Mitarbeiter. Der Umsatz lag zuletzt bei 850 Millionen Euro.

Hardenberg-Wilthen wurde 1998 gegründet, die Geschichte geht zurück auf das Jahr 1700. Der Spirituosen-Hersteller beschäftigt rund 100 Mitarbeiter, er erwirtschaftete 2012 einen Umsatz von 122 Millionen Euro.

Die Angaben des „Manager Magazins“ beruhen auf Schätzungen, in die neben Aktienbesitz und Unternehmenswerten auch Grund- und Immobilienbesitz sowie Kunstsammlungen einflossen. (jbg)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.