Methoden der Betrüger

Dicke Fische im Netz durch Schleierfahndung

Die Schleierfahndung ist vor allem im Bereich der Landesgrenzen ein probates Mittel, dunklen Gestalten auf die Schliche zu kommen.

Tatort Autobahn: mit Hilfe von Schleierfahndung gelingt es der Polizei in Bayern immer wieder, ganz dicke Fische ins Netz zu bekommen. Wir begleiten die Beamten, als sie an der tschechischen Grenze auf der Lauer liegen. Die Muster gleichen sich und die Beamten werden schnell fündig.

Video: Schleierfahndung an der Grenze

Rubriklistenbild: © pixabay/tevenet (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Weitere Videos des Ressorts

Video
"Einweg" ist Wort des Jahres
Die britische Collins-Redaktion hat "Einweg" zum Wort des Jahres 2018 gemacht.
"Einweg" ist Wort des Jahres
Video
Forscher gelingen erstmals Aufnahmen vom Rand eines Schwarzen Lochs
Erstmals ist es Forschern gelungen, faszinierende Aufnahmen vom Rand der "Todesspirale" des Schwarzen Lochs Sagittarius …
Forscher gelingen erstmals Aufnahmen vom Rand eines Schwarzen Lochs

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.