Die richtige Hose für jeden Anlass

+
Wählen Sie zu klassischen Anlässen eine dezente Hose. Jeans ohne Waschung und Applikationen wirken sportlich-schick.

Ausgeflippt, klassisch, schick oder trendy – die Hose hat einen wesentlichen Einfluss darauf, wie Ihr Outfit wirkt. Je nach Anlass sollten Sie Ihre Beinkleider sorgfältig wählen, damit Sie weder übertrieben elegant noch unpassend leger wirken. Lesen Sie hier, welche Hose zu welcher Gelegenheit passt.

Die Jeans – Allrounder für Büro, Party und Freizeit

Die Jeans ist schon lange keine Arbeitskleidung mehr. Die ehemalige Goldgräber-Hose aus blauem Denim hat nahezu alle Lebensbereiche erobert und wird in diversen Preisklassen, Farben, Schnitten und Waschungen angeboten.

Wenn Sie im Büro oder zum gesellschaftlichen Anlass in Jeans erscheinen möchten, muss das kein Fauxpas sein. Die blaue Hose ist inzwischen auch zu Gelegenheiten salonfähig, bei denen sie früher undenkbar gewesen wäre – unter diesen Bedingungen:

  • Tragen Sie dunkle Jeans ohne auffallende Waschungen. Der „Used Look“ – abgeriebene Stellen, Löcher oder abgetretener Saum – ist tabu.
  • Achten Sie auf einen geraden Schnitt. Röhrenjeans und Schlaghosen wirken leger.
  • Verzichten Sie auf Applikationen und bunte Nähte.
  • Die Hose sollte weder zu locker noch extrem knackig sitzen.
  • Kombinieren Sie die Jeans mit eleganten Schuhen und einem feinen Hemd oder einer geschmackvollen Bluse.

Die klassische Stoffhose – mit oder ohne Bundfalte

Egal, ob Sie zum Stadtbummel, zum Vorstellungsgespräch oder zur Abendveranstaltung aufbrechen – mit einer klassischen Stoffhose liegen Sie immer richtig.Je feiner der Stoff, desto eleganter. Eine Bundfalte wirkt besonders schick. Achten Sie darauf, dass die Falte gleichmäßig scharf in den Stoff gebügelt ist und exakt von oben nach unten verläuft. Eine schiefe oder doppelte Bundfalte wirkt eher schlampig als schick.

Für klassische Anlässe wählen Sie am besten eine schwarze, dunkelblaue oder dunkelgraue Hose. Zu offiziellen, aber legeren Gelegenheiten setzen Sie durch einen bewussten Stilbruch einen Akzent, indem Sie zur Stoffhose ein flippiges Oberteil und vielleicht sogar Turnschuhe tragen. Zum gediegenen Anlass kombinieren Sie sie mit Hemd oder Bluse und eleganten Schuhen. Achtung: Tragen Sie kein weißes Hemd zu einer schwarzen Hose. Man wird Sie um die Speisekarte bitten.

Wenn Sie oft klassische Kleidung tragen, lohnt sich eine maßgeschneiderte Hose. Sie sitzt immer perfekt und sorgt dafür, dass Sie garantiert eine gute Figur machen.

Die Leinenhose – leger und elegant zugleich

Ein Kompromiss zwischen elegantem und lässigem Look ist die klassische, gerade geschnittene Hose aus Leinen. Sie wirkt locker, aber geschmackvoll und gediegen. Damit ist sie, kombiniert mit einem Poloshirt, die ideale Hose für die Gartenparty bei den Schwiegereltern. Achten Sie auf diese Punkte:

  • Tragen Sie Leinenhosen nur im Sommer. Der Stoff ist extrem luftdurchlässig und genau das Richtige für laue Abende. Im Winter wirkt er deplatziert.
  • Wählen Sie helle Farben nur bei kräftigem Leinenstoff. Die Hose ist sonst durchsichtig.
  • Leinen knittert stark. Bügeln Sie die Hose deshalb auf, nachdem Sie sich aus dem Schrank genommen haben.

So erkennen Sie, ob Ihre Hose perfekt sitzt

Eine Hose muss nicht nur dem Anlass entsprechen, sondern vor allem gut sitzen – eine perfekt passende Jeans kleidet Sie mitunter besser als eine schlecht sitzende Anzughose. Achten Sie auf diese Merkmale:

  • Der Bund liegt ringsum an, schneidet aber nicht ein. Ein Finger passt bequem zwischen Körper und Bund. Der Verschluss klafft nicht auf und zieht sich nicht auseinander.
  • Die Taschen liegen flach an.
  • Alle Nähte verlaufen gerade und wellen sich an keiner Stelle.
  • Am Gesäß liegt die Hose an, kneift aber nicht und engt nicht ein.

Probieren Sie Ihre neue Hose mit den Schuhen, die Sie dazu tragen möchten. So können Sie den Gesamteindruck prüfen. Setzen Sie sich auch einmal hin, laufen Sie ein paar Schritte hin und her und gehen Sie in die Hocke. Wenn die Hose gut sitzt, fühlt sie sich immer bequem an und kneift nicht.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.