Einbruch in Erdgeschosswohnung 

Dieb überfällt Rentnerpaar - mit dieser Reaktion hat er sicher nicht gerechnet 

+
Der Dieb kam durch das Schlafzimmerfenster / Symbolbild

Ein Einbrecher bricht in das Haus eines Rentnerpaares ein.  Dort stößt er auf unerwartete Gegenwehr. 

Wanne-Eickel - Auf unerwartete Gegenwehr eines Rentnerpaars ist ein Einbrecher im Ruhrgebiet gestoßen. Der Eindringling kletterte am Montagmorgen durch das Schlafzimmerfenster in die Erdgeschosswohnung des Ehepaars im Herner Stadtteil Wanne-Eickel, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Dort traf er unvermittelt auf die Rentnerin, nahm kurzerhand eine Schmuckschatulle von einem Tisch an sich und wollte mitsamt Beute zurück durch das Fenster flüchten.

Doch die Flucht entwickelte sich anders, als sich der Kriminelle das vorgestellt hatte. Erst bekam ihn die Seniorin an seinem Gürtel zu fassen, dann eilte auch noch deren Ehemann herbei und packte den Dieb am Bein. Der Langfinger versuchte sich nun mit einem Hechtsprung durch das Fenster zu retten - und stürzte dabei kopfüber zu Boden.

Den Senior riss der unbekannte Täter mit sich. Während der Rentner dabei leichte Blessuren davontrug, gelang dem Einbrecher letztlich dann doch mit seiner Beute die Flucht. Die Polizei sucht nun Zeugen des Geschehens.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.