Diebe klauen vergoldete Spitze vom Kirchturm

Göttingen - Vier Meter lang und in 72 Metern Höhe - doch davon haben sich Diebe nicht abschrecken lassen: Sie haben in Göttingen die vergoldete Spitze eines Kirchturms geklaut.

Die unbekannten Täter seien vermutlich über ein für Renovierungsarbeiten angebrachtes Gerüst auf den Turm der Jacobikirche geklettert, teilte die Göttinger Polizei am Dienstag mit. Die entwendete Kirchturmspitze besteht aus Kreuz, Wetterfahne und zwei Verbindungsstangen aus vergoldetem Kupfer.

Nach Polizeiangeben wurde der Diebstahl erst verspätet entdeckt, als eine Firma die Spitze abbauen wollte. Andere Handwerker gingen zuvor davon aus, die Spitze sei von der Firma bereits abgenommen. Anhand von Fotos des Kirchturms konnten die Ermittler den Zeitraum des Diebstahls auf den 5. bis 14. Oktober eingrenzen können.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.