Diebe stehlen 50 Tonnen Mais von fahrendem Zug

Rio de Janeiro - Im Stile moderner Wild-West-Räuber haben Unbekannte in Brasilien 50 Tonnen Mais von einem fahrenden Zug gestohlen.

Die Diebe fetteten die Gleise ein und brachten so die Räder der Lokomotive mit ihren 54 Waggons zum Durchdrehen, wie die Polizei im Staat Sao Paulo mitteilte. Das verlangsamte Tempo des Zuges nutzten die Diebe, um die mit Mais gefüllten Container mithilfe eines Abschleppwagens mit einem Haken vom Zug zu holen.

Der Zug hatte insgesamt 60 Tonnen Mais und Zucker geladen und war auf dem Weg in die südöstliche Hafenstadt Santos gewesen. Im Wilden Westen hatten Diebesbanden einst auf Pferden immer wieder Waren aus fahrenden Zügen gestohlen.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.