Diesen Berufen vertrauen die Deutschen am meisten

Stuttgart - Feuerwehrleute, Piloten und Krankenschwestern genießen in Deutschland das höchste Vertrauen. Wer noch in den Top Ten landete, und wer das schlechteste Ansehen genießt. 

95 Prozent der Befragten sprechen Feuerwehrleuten ein “sehr hohes“ Vertrauen aus, die Piloten und Krankenschwestern erreichen 92 Prozent. Das hat eine repräsentative Umfrage des Magazins “Reader's Digest“ ergeben. 

Rangliste: Welchen Berufen wir vertrauen

Rangliste: Welchen Berufen wir vertrauen

Auf den hinteren Plätzen landen Finanzberater und Fußballer (jeweils 14 Prozent), Autoverkäufer (10 Prozent) sowie Politiker (7 Prozent). Deutlich an Vertrauen eingebüßt haben Priester und Pfarrer: Im Vergleich zum Vorjahr sackte ihr Vertrauenswert um zwölf Prozentpunkte auf 39 Prozent ab. Sogar Taxifahrer gelten als glaubwürdiger (55 Prozent). An der europaweit angelegten Studie haben insgesamt 33 005 Befragte ab 20 Jahren teilgenommen, davon 7148 Personen aus Deutschland.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.