Neuer Weltrekord

Dieses Buch ist 14 Millionen Dollar wert

+
"The Bay Psalm Book" aus dem Jahr 1640 ist das erste in den USA gedruckte Buch.

New York - Für mehr als 14 Millionen Dollar (10,3 Millionen Euro) ist in New York ein jahrhundertealtes Buch versteigert worden, das damit einen neuen Rekord aufstellte.

Bei dem Werk handelt es sich nach Angaben des Auktionshauses Sotheby's um das erste Buch, das jemals auf dem Gebiet der heutigen USA gedruckt wurde. "The Bay Psalm Book" sei 1640 von puritanischen Siedlern im Gebiet der Massachusetts-Bucht gedruckt worden. Es fand am Dienstag für 14,165 Millionen Dollar einen neuen Besitzer.

Der Einstiegspreis bei der Auktion in New York lag bei sechs Millionen Dollar. Wenige Minuten später war das Buch versteigert. Wer der neue Besitzer ist, wurde zunächst nicht mitgeteilt. Sotheby's hatte den Wert des Buches im Vorfeld auf 15 bis 30 Millionen Dollar geschätzt.

Obwohl der Preis für "The Bay Psalm Book" letztlich knapp unter den Erwartungen blieb, so stellte das Buch doch laut Sotheby's einen neuen Auktions-Weltrekord auf. Der bisherige Höchstpreis für ein Buch bei einer Versteigerung lag bei 11,5 Millionen Dollar, die 2010 für ein Exemplar von John James Audubons "Birds of America" gezahlt wurden.

AFP

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.