Reptilien-Rätsel

Dieses Suchfoto macht das Internet verrückt: Wer findet die Schlange?

Über ein Foto im Netz zerbrechen sich gerade viele User den Kopf. Auf dem Bild ist wirklich eine Schlange zu sehen. Doch wo hat sich das Tier versteckt?

Queensland - Dieser Schnappschuss ist ein echtes Suchbild. Auf der Aufnahme hat sich eine Schlange versteckt. Doch das Tier zu finden, ist alles andere als leicht. Das Foto haben die australischen Schlangenexperten „Sunshine Coast Snake Catchers 24/7“ auf ihrer Facebook-Seite gepostet und schreiben dazu: „Zeit für ein weitere Runde von „Wer sieht die Schlange“. Dieser freche Kunde wurde heute aus einem Haus in Ninderry entfernt - es gibt Extrapunkte für die Spezies.“ 

Um das Bilderrätsel zu lösen, ist ein neben einem guten Auge auch Wissen gefragt. Doch wer kann schon eine Schlange bestimmen, die sich scheinbar „unsichtbar“ macht?  

Das Tier auf dem Foto zu finden, bringt einige User an ihre Grenzen. Einigen fällt das offensichtlich schwer und geben auf: „ Ich bin zum Scheitern verurteilt, sag ich euch. Auf dem Foto sehe ich zwei Stühle, aber keine Schlange.“ Andere sind felsenfest davon überzeugt, dass überhaupt keine Schlange auf diesem Bild zu sehen ist. Ein User kommentiert nur das Wort „Fake“ unter den Post. „ Freu mich schon drauf, wenn ich eines Tages eine Schlange auf einem Foto finde, die die Schlangenfänger nicht erkennen können“, witzelt jemand.

Trotz aller Zweifel entdecken einige die Schlange: Eine kleine 15 Zentimeter lange „Braune Nachtbaumnatter“ hat sich nämlich an dem rechten Hockerbein versteckt. In einem weiteren Post lösen die Schlangenjäger das Rätsel auf und liefern eine Beschreibung über das Reptil gleich mit. Die „Braune Nachtbaumnatter“ ist nachtaktiv und versteckt sich tagsüber vor größeren Raubtieren. Von Vögeln bis Ameisen können Jungtieren dieser Größe gefährlich werden.   

Perfekte Tarnung

Viele Tiere sind ihrer Umgebung farblich angepasst. Dass sie dadurch bisweilen unauffindbar werden, zeigt das Beispiel dieses Schlangenfotos eindrücklich.

Wer keinen Spaß daran hat Schlangen zu suchen, sollte sich dieses Internet-Foto angucken. Auf dem Bild ist nämlich ein Hund versteckt.

In einem Hotel in Hamburg ist es vergangenes Jahr zu einem schockierenden Zwischenfall gekommen. Ein extrem giftiger Skorpion hat eine Frau in den Fuß gestochen

ml

Rubriklistenbild: © Facebook screenshot Sunshine Coast Snake Catchers 24/7

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.