Klitzekleine gute Taten

Challenge #tugutes17: Mit kleinen Gesten die Welt verbessern

+

Schon mit ganz kleinen Taten lässt sich die Welt verbessern. Das ist das Ziel unserer Tu-Gutes-Challenge #tugutes17, die jetzt startet. Wir hoffen, dass viele Menschen mitmachen.

Einen Plastikbecher aufheben und in den Mülleimer werfen: 3 Sekunden. Im Baumarkt Katzenfutter kaufen und hinter der Kasse in die Spendenbox des Tierheims werfen: 89 Cent. Beim Einschäumen die Dusche ausstellen und ein wenig Wasser sparen: 2 Handgriffe. 

Die Welt wäre viel besser, wenn jeder eine Kleinigkeit dazu beitragen würde. Deshalb haben wir die Tu-Gutes-Challenge ins Leben gerufen. Wir hoffen, dass viele Menschen mitmachen und so durch viele kleine gute Taten die Welt ein wenig besser wird. 

Mitmachen ist ganz leicht: Fotografieren oder filmen Sie sich mit dem Handy bei Ihrer guten Tat und posten Sie es mit dem Hashtag, also dem Stichwort, #TuGutes17 in Ihrem Facebook-, Instagram- oder Twitteraccount.

Gern können Sie auch Freunde nominieren, die dann ebenfalls eine Kleinigkeit Gutes tun sollen.

Den Anfang hat HNA-Redakteur Andreas Berger gemacht (siehe erstes Video). Und auch Hit Radio FFH schließt sich der Aktion an (zweites Video). Hier der Radiobeitrag.

Beiträge aus der Redaktion und von Radio FFH:

#TuGutes17 in den sozialen Netzwerken:

Radwerkstatt #tugutes17

Ein von Stefan Krönung (@credobox) gepostetes Foto am

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.