Süße Leckerei? 

Donuts? Nein! Wer dieses Foto genauer ansieht, erlebt eine Überraschung

+
Der Tweet sieht aus wie ein Bild von Donuts - aber nur auf den ersten Blick. 

Ein Foto bei Twitter sorgt bei vielen Usern für Gänsehaut: Zu sehen sind auf den ersten Blick aber nur Donuts. Warum also all die Aufregung?

Kalifornien - Es ist der 4. August 2017, als Twitter-Userin „dip$“ ein Foto macht und es in ihrer Timeline postet. Dazu schreibt sie: „Wow, schaut mal, wie schön.“ Schnell wird ihr klar: Damit hat die Kalifornierin einen viralen Hit gelandet. Mittlerweile hat das Foto 14.500 Retweets und knapp 40.000 Likes. Doch warum? Ganz einfach: Da bei Twitter aber nur ein Ausschnitt des gesamten Fotos angezeigt wird, schrecken viele Nutzer auf, nachdem sie auf das „Donut“-Bild geklickt haben. Es folgt eine schaurige Überraschung: 

Anstatt der süßen Leckereien sind hier wirklich mehrere Schlangen zu sehen. „Für einen Moment dachte ich, hier wären Donuts zu sehen“, kommentiert Twitter-Userin Nathalie. Auch andere Nutzer sahen in dem Schlangen-Foto zuerst das leckere Gebäck. Erst als sie genauer hinschauten, wurde klar, dass sich in Wahrheit um Schlangen handelt - vor denen sich viele Menschen ekeln. 

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.