Eine Million Hektar zerstört

Doppelt so viel wie 2016: Waldbrand-Rekord in Brasilien

+
Waldbrand. Symbolbild

Noch nie wurden derart viele Waldbrände in Brasilien registriert wie 2017. 

Im laufenden Jahr wurden 272.000 Waldbrände in ganz Brasilien gezählt, fast doppelt so viele wie 2016, berichten brasilianische Medien (Montag). Durch absichtlich gelegte Feuer wurden demnach rund eine Million Hektar Naturschutzgebiete zerstört. In indigenen Schutzzonen stieg die Zahl der Brände um 70 Prozent auf mehr als 7.000.

Die Amazonasregion registrierte 50,4 Prozent der Brände, gefolgt von der zentralbrasilianischen Cerrado-Savanne mit 34,1 Prozent. Experten glauben, dass durch das trockenere Klima der vergangenen Jahre die Wälder anfälliger für Brände seien. Zudem könnten sich die Feuer aufgrund verstärkter Abholzung in bislang unberührten Gebieten besser ausbreiten.

Agrarindustire trägt Mitschuld

Hinter den zunehmenden Bränden stecke zudem der Versuch der Agrarindustrie, ihre Weideflächen auch in bisher geschützte Gebiete auszudehnen, erläutert Christian Berlinck von der staatlichen Umweltschutzbehörde ICMBio der Zeitung „O Globo“. „Dahinter stehen Landkonflikte. Wenn man das Land nicht bekommen kann, zündet man es an.“

2017 wurden in ganz Brasilien auch in zahlreichen Naturparks Feuer gelegt. Vor Ort kümmere es oft niemanden, dass damit gegen Gesetze verstoßen werde, so Alberto Setzer vom staatlichen Klima-Überwachungsdienst INPE. Seit 1999 zählt INPE per Satellitenbildern Brände.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.