Beide noch strafunmündig 

12- und 13-Jährige stoßen Jungen ins Gleisbett und quälen ihn 

+
Die Polizei berichtet nun von der unfassbaren Tat in Dortmund. 

Es ist eine schier unfassbare Tat, die sich in Dortmund ereignete. Zwei noch minderjährige Jungen hielten einen 14-Jährigen mit Gewalt im Gleisbett gefangen. 

Dortmund - Zwei Kinder stehen unter Verdacht, in Dortmund einen 14-Jährigen mit Gewalt am Verlassen des Gleisbetts einer U-Bahn gehindert zu haben. Wie die Polizei am Dienstag erklärt, ereignete sich die Tat bereits am vergangenen Mittwoch. Bei den mutmaßlichen Tätern handele es sich um einen 12- und einen 13-Jährigen. Sie hätten die Tat „im Beisein der Eltern“ eingeräumt.

Polizei Dortmund erklärt: Beide Jungen sind nicht strafmündig 

Den Angaben zufolge war der 14-Jährige von den beiden Kindern in der U-Bahnhaltestelle „angegriffen“ worden. „Sie warfen zunächst einen Ball des Jugendlichen in ein Gleisbett und hinderten ihn anschließend, dieses wieder zu verlassen. Zudem traten sie gegen den Kopf des 14-Jährigen“, den sie kannten, so die Polizei in der Mitteilung vom Dienstag. Die unter Verdacht stehenden Kinder sind demnach wegen ihres Alters nicht strafmündig.

Wie Polizeisprecher Sven Schönberg gegenüber Bild erklärt, liefen die beiden tatverdächtigen Jungen zunächst weg: „Der völlig aufgelöste und vermutlich unter Schock stehende 14-Jährige wurde von Mitarbeitern der Stadtwerke angesprochen. Sie alarmierten umgehend Rettungskräfte.“ Das Blatt will ebenfalls wissen, dass die beiden Jungen nicht als Intensivtäter bekannt seien. 

Zwei Kinder sind im Allgäu von einem Traktor überrollt und dabei getötet worden. Am Steuer saß ein erst 13 Jahre alter Junge. Nun ermittelt die Polizei, wie merkur.de* berichtet. Auch in Essen ereignete sich eine Schubserei in einer U-Bahn-Station. Doch die gerechte Strafe folgte prompt. 

*merkur.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.