Vor den Augen der Tochter

Drama: Ehemann schneidet Frau die Kehle durch

Salzburg - Ein vierjähriges Mädchen hat in Salzburg mit ansehen müssen, wie ihr Vater der Mutter die Kehle durchschnitt. Die 25-jährige Frau verblutete.

Ein vierjähriges Mädchen hat in Salzburg mit ansehen müssen, wie ihr Vater der Mutter die Kehle durchschnitt. Die 25-jährige Frau verblutete nach massiven Schnittwunden, teilte die Polizei am Samstag mit. Der Ehemann habe nach der Gewalttat am Freitagabend versucht, sich das Leben zu nehmen. Er sei durch Polizisten gerettet worden, die nach einem Notruf in die Wohnung eindrangen.

Der 37-Jährige wurde den Angaben zufolge mit erheblichen Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht und auf der Intensivstation zunächst in einen künstlichen Tiefschlaf versetzt. Die geschockte Tochter der Familie wird von Spezialisten des Roten Kreuzes betreut. Die Polizei war von Verwandten des Ehepaares alarmiert worden, nachdem der Mann ihnen am Telefon von der Bluttat berichtet hatte.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.